Stellenmarkt

Heft 1/2017 ab dem 20. Februar 2017 im Handel oder als epaper / app unter:

Heft 1/2017 ab dem 20. Februar 2017 im Handel oder als epaper / app unter:

 

Aus dem Inhalt:

Diesel und Benziner im Test der HTW:
Euro 6-Diesel schneiden schlecht ab

Standard-Apps im Test: Günstig
LPG tanken geht nur bedingt

Welche E-Mobile kommen in 2017?
Vorschau auf die "Stecker"-Modelle

Heft abonnieren!

Heft abonnieren!

Lesen Sie das AutoGas Journal schon für € 3,35 pro Heft statt für € 3,90 beim Kauf am Kiosk.

100% Lesen 15% sparen!

undefinedJetzt bestellen!

undefinedAutogas-Journal bei Google+

Premiumpartner

GASDRIVE
www.vogelsautogas.nl/de/
Car Gas

 

www.gas-tankstellen.de
10.02.2017 14:57 Uhr Von  Frank Urbansky

Günstig Autogas tanken funktioniert mit den Standard-Apps nur bedingt

Tank-Apps sind beliebt, weil sehr präzise: Die Preisdaten werden von einer staatlichen Institution (der „Markttransparenzstelle“) geliefert und alle zwei Minuten aktualisiert. Leider gilt das nur für Benzin und Diesel. Beim Autogas sind die Betreiber der allgemeinen Tankstellen-Apps auf Tankstellen und Kunden angewiesen. Das macht die Autogas-Preisdaten etwas ungenau. Aber die Unterschiede sind nicht sehr groß.

Der Grund für die leichte Unschärfe der LPG-Preise liegt in der Konstruktion der Markttransparenzstelle. Die wurde 2013 eingerichtet. Seitdem sind „Unternehmen, die öffentliche Tankstellen betreiben oder über die Preissetzungshoheit an diesen verfügen, verpflichtet, Preisänderungen bei den gängigen Kraftstoffsorten Super E5, Super E10 und Diesel in Echtzeit“ zu melden, so die amtliche Beschreibung. Autogas findet sich in dieser Liste nicht. Dennoch sind natürlich Tankstellenunternehmer daran interessiert, auch diese Preise öffentlich zu machen.

Gleiches gilt für die App-Betreiber. Je kompletter ihr Angebot, desto beliebter ist logischerweise die App. Und das ist kein unwichtiger Vorteil. Denn augenblicklich buhlen 55 sogenannte Verbraucherinformationsdienste, fast alle davon mit App, um die Gunst der Kunden. Das sind also all jene Internet-Unternehmen, die von der Markttransparenzstelle zugelassen wurden und regelmäßig die Preisdaten für Benzin und Diesel erhalten. Diese sind auch sehr präzise. Steffen Bock etwa von clever-tanken.de geht von einer Genauigkeit von 99 % aus – und das im 2-Minuten-Rhythmus der Aktualisierung.

Genauer sind da auf jeden Fall die Zinsen für Finanzierungen der Autogas-Umrüstungen. Sie liegen sowohl bei den etablierten Banken und Sparkassen als auch bei den Autobanken recht niedrig.

Das sollten sich Endverbraucher nun zunutze machen, sagt ein Insider der Branche, zumal die vielen so genannten „Schrottumrüster“ mittlerweile vom Markt verschwunden sind. (Weitere Informationen zur Finanzierung und zu den Standard-Apps in AutoGas Journal Nr. 1/2017, das am 20. Februar 2017 im Handel erscheint.)



10.02.2017 14:57 Uhr Von  Frank Urbansky