Stellenmarkt

Heft 4/2017 ab dem 9. August 2017 im Handel oder als epaper / app unter:

Heft 4/2017 ab dem 9. August 2017 im Handel oder als epaper / app unter:

 

Aus dem Inhalt:

Bequem mit Autogas reisen:
Leichte Freude über niedrige Preise

Einzelabgasbescheinigungen:
Nur noch bis 30.09.2017?

Elektroautoland Norwegen:
Eindeutig führend in Europa

Heft abonnieren!

Heft abonnieren!

Lesen Sie das AutoGas Journal schon für € 3,35 pro Heft statt für € 3,90 beim Kauf am Kiosk.

100% Lesen 15% sparen!

undefinedJetzt bestellen!

undefinedAutogas-Journal bei Google+

Premiumpartner

www.uniti-expo.de
GASDRIVE
www.vogelsautogas.nl/de/
Car Gas

 

www.gas-tankstellen.de
23.05.2017 11:58 Uhr Von  Dr. Martin Steffan

Geht die steuerliche Begünstigung für Autogas in die Verlängerung?

Die steuerliche Begünstigung für den immer noch sehr beliebten Kraftstoff Autogas war bereits häufig Thema auf unserem Portal. Während es nach einem Bundestagsbeschluss vor mehreren Monaten hieß, der Kraftstoff solle weit über 2018 hinaus begünstigt bleiben, hatte Bundesfinanzminister Schäuble jüngst die Begünstigung im Entwurf zur Novellierung des Energiesteuer- und Stromsteuergesetzes wieder herausgenommen.

Nun haben Verbände, allen voran der Deutsche Verband Flüssiggas, in einer jüngst abgehaltenen Anhörung im Finanzausschuss des Bundestages für eine Verlängerung der Steuerbegünstigung für Autogas plädiert.

Im Rahmen dieser Sachverständigen-Anhörung vor Abgeordneten erläuterte DVFG-Hauptgeschäftsführer Andreas Stücke die nachgewiesenen Vorteile von Autogas gegenüber konventionellen Kraftstoffen. Autogas leiste einen substanziellen Beitrag zur Reduktion von CO2 und zur Vermeidung von Luftschadstoffen wie Feinstaub und Stickoxiden, heißt es in der Erklärung des Verbandes. Stücke apellierte an die Mitglieder des Deutschen Bundestages, bei seiner anstehenden Entscheidung der Empfehlung des Bundesrates zum Energiesteuergesetz zu folgen. Dieser hatte sich im März in diesem Jahr dafür ausgesprochen, den Steuervorteil für Autogas und Erdgas in der bisherigen Höhe bis Ende Dezember 2023 zu verlängern. Das Plenum des Deutschen Bundestages wird das Gesetz voraussichtlich am 2. Juni 2017 verabschieden.

An diesem Tag wird auch über die Weiterverlängerung oder Nichtweiterverlängerung von Erdgas als Kraftstoff entschieden. Erdgasfahrzeuge gibt es nur rund 85.000 im deutschen Markt und liegen damit – trotz großer Förderungen durch die örtlichen Energieversorger – weit unter dem Beliebheitsniveau von Autogasfahrzeugen in Deutschland. Mit rund 450.000 LPG-Autos steht Autogas immer noch unangefochten an der Spitze der Alternativen Antriebe in Deutschland, noch weit vor Hybriden, E-Mobilen und Wasserstoff-Fahrzeugen. Dennoch umfassen alle alternativ angetriebenen Fahrzeuge nur etwas über 1 Prozent des Gesamtfahrzeugbestandes. Der beläuft sich derweil auf rund 45,8 Mio. Personenwagen.

  

Wir vom AutoGas Journal werden am 2. Juni über den Ausgang der Entscheidung zur Weiterverlängerung oder Nichtweiterverlängerung der Steuerbegünstigung für Autogas sehr zeitnah auf diesem Portal berichten.

 

Foto: Tim Caspary / pixelio.de



23.05.2017 11:58 Uhr Von  Dr. Martin Steffan